Entwurf Manon de Jong

So arbeiten unsere Studierenden auf ihrem Weg zum Bachelor Design

Screendesign ist eine klassische Aufgabe für Grafiker. Die Grundlagen dafür lernen unsere Studierenden in der Ausbildung zum Bachelor Design bereits ab den ersten Semestern.
Dozent und Designer Glenn Garriock vermittelte diese Inhalte praxisnah durch ein Projekt. Die Aufgabe war, eine Seite im Responsive Webdesign zur Vermarktung einer frei wählbaren App zu entwerfen. Dazu mussten die Teilnehmer zunächst einen Entwurf, einen sogenannten „Wireframe“, als funktionstüchtigen Dummy erstellen und daraus jeweils eine Webseitenansicht für die Mobil- und die Desktop-Nutzung erarbeiten. Für das Design der Seite verwendeten die Projektteilnehmer eigens erstellte Fotografien, die sie mit dem Programm Photoshop bearbeiteten. „Mediendesign ist eine komplexe Aufgabe. Bewertet wurde in diesem Projekt nicht nur die gestalterische Umsetzung der Seite, sondern auch die Benutzerfreundlichkeit sowie die Genauigkeit und Vollständigkeit der Reinzeichnung“, erklärt Glenn Garriock. Bei der Arbeit mussten die Studierenden immer das Ziel, die Vermarktung der App, im Auge behalten. Wichtig war dabei, dass die Seite zum Download des Produktes ermutigte, dass mögliche Kundenfragen beantwortet und Social Media Kanäle eingebunden wurden.

Details
Präsentation

Ein bunter Abend voller Überraschungen

Am Ende gab es viel Applaus von den etwa 400 Anwesenden für diesen wahrlich bunten Abend, vielgestaltig und voller Farben im großen Saal des Pavillon am Raschplatz. Am Freitag, 27. Juni 2014, präsentierten die Absolventinnen und Absolventen des Fachbereichs Gestaltung der Dr. Buhmann Schule mit einem Programm aus Diaschau, Film, Ausstellung und Modenschau ihre Ergebnisse der letzten zwei Jahre.

Details
Collage Schriftzug “Dr. Buhmann Schule Hannover”

Projektarbeit “Alphabet Fotografie”

Unter der Leitung von Fachdozentin Agnieszka Broll hat die GA 1 (Gestaltungstechn. Assistenten) ein Fotoprojekt unter dem Titel “Alphabet Fotografie (Letter Art)” gemacht. Darunter versteht man Fotografien von alltäglichen Gegenständen, aber auch mit Motiven aus der Natur oder Architekturm, die wie Buchstaben oder Zahlen aussehen und zusammengesetzt beispielsweise einen Namen, einen Begriff (zum Beispiel “Glück”) oder eine Botschaft darstellen können.

Details